Projekte in den Bundesländern

Projekte in den Unternehmen in Baden-Württemberg 2017-2018

 


Die Juniorenfirma bei der TourCert gGmbH

Die Juniorinnen bei TravelOnValues arbeiten im Bereich nachhaltiger Tourismus. Sie entwickeln eine Kampagne, bei der Reisende einen Schwur leisten sollen, bei dem sie verschiedenen Aspekten des nachhaltigen Reisens zustimmen und versprechen, bei ihren Reisen darauf zu achten. Nachdem sie diesen Schwur geleistet haben, werden sie Teil eines Clubs. Hier sollen sie einige Vorteile genießen können.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei OWB

Die Juniorinnen bei OWB werden neue Foodpacks auf Basis von fair gehandeltem und biologisch produziertem Quinoa entwickeln und vermarkten. Sie werden zwei dieser Foodpacks mit eigenen Rezepten und Verpackung produzieren.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei Wohlgefühl – plastikfrei und unverpackt

Die Junior_innen unterstützen die Gründung und den Betrieb des unverpackt und plastikfrei Markts- Wohlgefühl in Ravensburg. Mit der Entwicklung neuer Produkte, der Vermarktung des Ladens, durch Werbung und der Lieferdienste helfen sie den Gründer_innen, ihren Laden aufzubauen.


Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei Die Autonative e.V.

Die Junioren produzieren für den Carsharing-Verein einem Clip für jüngere Kund_innen. Das Video macht Werbung für Oberschwaben mobil und wird auf Facebook zu finden sein. Außerdem haben sie sich dazu entschlossen, eine Art FAQ als Print und Video für die Autos zu erstellen, die per QR- Code im Auto verlinkt werden.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei RavensBuch

In Zusammenarbeit mit RavensBuch designen und gestalten die Junior_innen des Technischen Gymnasiums Ravensburg einzelne, umweltfreundliche und nachhaltige Designelemente, die für ein spannendes und abwechslungsreiches Ambiente in der Filiale sorgen werden. Dabei steht neben dem optischen und gestalterischen Aspekt vor allem eine nachhaltige und lokale Produktion im Vordergrund.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma beim Restaurant erasmus

Die Junior_innen beim Erasmus-Restaurant in Karlsruhe erstellen eine wissenschaftliche Arbeit und eine Beispielrechnung für die Rentabilität der Ganztierverwertung, die die Restaurantbesitzer_innen betreiben.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei fesa e.V.

Die Projektidee der Junior_innen beim fesa e.V. ist es, sich als „Solangell Genossenschaft“ mit dem Slogan „Schüler unter Strom“ für den Ausbau erneuerbare Energien zu engagieren. Hierzu wollen sie eine „Schüler-Solar-Genossenschaft“ gründen. Damit wären sie die ersten Schüler_innen in Deutschland, die in diesem Bereich tätig sind. Ihr erstes Ziel ist der Aufbau einer kleinen, rentablen Solaranlage. Ihre Firma wird als echte Genossenschaft gegründet und geführt.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei Schwabenrepro GmbH

Die Juniorenfirma „VIOK“ bei Schwabenrepro wird ihr Können im Bereich „richtige Ernährung“ beweisen, da den Schülerinnen dieses Thema auch im Alltag sehr am Herzen liegt. Jugendliche sollten aus ihrer Sicht besser darüber informiert werden, wie man sich nachhaltig und biologisch ernährt. Dazu werden sie eine moderne und attraktive Werbekampagne entwickeln, mit der sie an Biomärkte herantreten.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei Wizemann.Space

Die Junioren im Wizemann.Space arbeiten an einem kompakten und mobilen Aquaponik-System um das Thema Circular-Economy vereinfacht darzustellen. Das Aquaponik-System wird als eine mobile Wand aufgebaut sein. Diese verbessert einerseits die Luftqualität durch die Pflanzen, die wiederum durch den permanenten Wasserkreislauf gespeist werden. Zudem dient die Anlage aber auch als Schallschutz. Dies ist vor allem für große Büroräume bedeutend, um die Produktivität und das Arbeitsumfeld zu verbessern.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei der Abfallwirtschaft Stuttgart

Die Vermüllung in Stuttgart nimmt immer mehr zu. Die Junior_innen bei der AWS wollen mit verschiedenen Kampagnen dafür sorgen, dass ihre Stadt wieder sauberer wird. Dabei zielen sie vor allem darauf ab, den Müll, der beim „Vorglühen“ oder durch to-go-Waren entsteht, zu reduzieren. Dazu wollen sie kleine Spots drehen, die auf den Bildschirmen in Straßenbahnen oder in Kinos als Werbung gezeigt werden sollen.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei Die Fahrradprofis

Unter dem Slogan „Upcycling2New“ stellen die Junior_innen neue Designprodukte aus alten Fahrradteilen, die bei den Fahrradprofis nicht mehr benötigt werden, her und vermarkten diese. Dadurch wird auch das Abfallaufkommen des Unternehmens reduziert.

 

Weitere Infos



 

Die Schülerfirma bei CMC Sustainability GmbH

Bei CMC Sustainability erarbeiten die Junioren in den kommenden Monaten Webcontent, die die nachhaltigen Dienstleistungen der Firma vorstellen. Dazu arbeiten sie sich in die Themen ein, entwerfen Strukturen, formulieren Texte und binden diese anschließend in die bestehende Website des Unternehmens ein.

 

Weitere Infos


 


Die Juniorenfirma bei Hobbyhimmel

Für die offene Werkstatt Hobbyhimmel beschäftigen sich die Junioren mit dem Instagram-Account des Unternehmens. Dabei ist ihr Ziel eine Verbesserung des Auftritts von Hobbyhimmel in diesem Medium. Sie wollen die Zahl der Follower erhöhen und mehr Reichweite gewinnen, um die Werkstatt noch bekannter zu machen.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei KlimAktiv

Infos folgen in Kürze.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei der Energieagentur Ravensburg gGmbH

Die Junioren der Energieagentur Ravensburg planen eine intelligentes, idealerweise selbstversorgendes Hauses unter Berücksichtigung moderner, technischer Entwicklungen. Dabei beachten sie ökologische, ökonomische sowie wirtschaftliche Aspekte.


Weitere Infos

 



Die Juniorenfirma der eMovements GmbH

Die Junior_innen bei eMovements erarbeiten eine Marketing-Strategie für den elektrisch betriebenen Rollator des Unternehmens. Außerdem werden sie Gegenmaßnahmen für die z.T. negative Wahrnehmung von Rollatoren erarbeiten. Dazu werden u.a. Flyer verteilen und soziale Netzwerke nutzen, sodass alle Altersgruppen den Rollator als eine Erleichterung im Alltag wahrnehmen.


Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei Ökomedia GmbH

Bei Ökomedia erarbeiten die Junior_innen eine Social Media Kampagne unter dem Motto: „Es ist nie zu spät, die Initiative zu ergreifen um nachhaltig zu handeln“. Dazu werden sie einen Kurzfilm drehen, in dem sie verschiedene Menschen aus bestimmten Zielgruppen zum Thema Zukunftsvision/ nachhaltig Handeln interviewen. Ziel ist es, die Gesellschaft auf die Umweltprobleme aufmerksam machen und sie zum Thema Nachhaltigkeit weiter aufklären. Er soll u.a. auch auf dem (Nachhaltigkeits-) Kongress zum Thema Zukunftsvisionen im Frühjahr gezeigt werden.

 

Weitere Infos


Die Juniorenfirma bei Pro Biene – freies Institut für ökologische Bienenhaltung gGmbH

Da die Anzahl der Bienen durch verschiedene Störfaktoren rapide sinkt, möchten die Juniorinnen bei Pro Biene vor allem Kindern vermitteln, wie wichtig Bienen für die Menschen sind und warum das Thema Biene und ihre sinkende Population in aller Munde sind. Dazu werden sie Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Biene für Grundschüler erarbeiten, um den Schulen zu helfen, den Unterrichtsstoff interessant zu gestalten um vor allem die Wichtigkeit des Themas zu vermitteln.

 

Weitere Infos



Die Juniorenfirma bei Luchterhand Bio-Catering in Stuttgart

Das Projektziel der Juniorinnen bei Luchterhand Biocatering ist es, nachhaltige Möbel aus Paletten herzustellen. Sie werden ein Sofa, einen Tisch und einen einzelnen Sessel herstellen. Dazu werden sie sich um die Sitzgarnitur kümmern, die ebenfalls aus nachhaltigen Produkten hergestellt werden. Sie werden die gebauten Möbel über Luchterhand Biocatering zur Vermietung stellen. Die Erlöse aus der Vermietung werden der Jugendfarm in Stuttgart-Zuffenhausen gespendet.

 

Weitere Infos


 



Die Juniorenfirma bei der Volksbank Ludwigsburg und der Stiftung Karlshöhe Ludwigsburg

Infos folgen in Kürze.

 

Weitere Infos