Projekte in den Bundesländern

Pilotprojekt “Nachhaltigkeit und ökologisches Wirtschaften im Gastgewerbe”

Die Pilotphase beginnt im Oktober 2017 mit zehn Auszubildenden in zwei Hotelbetrieben in Baden-Württemberg. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg durchgeführt.

 

Es hat zum Ziel, Auszubildende in Hotellerie und Gastgewerbe zu befähigen, mit lokalen und globalen ökologischen und sozialen Veränderungen und Herausforderungen umgehen zu lernen. Es werden zehn Auszubildende aus dem Bereich Hotellerie teilnehmen und kleine, innovative und nachhaltigkeitsrelevante Projekte in den einzelnen Fachbereichen ihrer Betriebe umsetzen. Im Laufe des Jahres nehmen sie an verschiedenen Fachworkshops teil.

 

Alle Teilnehmenden werden nach erfolgreicher Beendigung der Projektlaufzeit mit einer Urkunde ausgezeichnet, die die gewonnenen Erfahrungen testiert und für künftige Bewerbungen eine Profilierung im Bereich Nachhaltiges Wirtschaften bietet.

 


Die Auszubildenden im EcoInn – Hotel am Campus

Das erste zertifizierte Klimahotel in Baden-Württemberg erzeugt Strom und Wärme im eigenen Wasserkraftwerk am Neckar. Direkt an der historischen Altstadt Esslingens, unweit von Messe und Flughafen Stuttgart gelegen, bietet das EcoInn seinen Gästen ein zum Teil ökozertifiziertes, regional geprägtes Frühstücksbüffet und beschäftigt als Sozialunternehmen auch Menschen mit Handicap. Das Hotel hat den niedrigsten CO2-Ausstoß pro Übernachtung aller deutschen Hotels und verpflichtete sich im Juni 2013 den Grundsätzen der „Charta der Vielfalt“.

 

Weitere Infos folgen



Die Auszubildenden im Hotel Restaurant Lamm

Das Hotel Restaurant Lamm ist eines der Hotels der Hirsch Hotelbetriebs GmbH in Ostfildern. In den Hotels der Hirsch Hotelbetriebs GmbH wird Umweltschutz großgeschrieben; insbesondere durch das Einsparen von Ressourcen wird der ökologische Fußabdruck im Hotelalltag verringert. Weiterhin setzt das Unternehmen nachhaltige Lebensmittel und Getränke aus der Region. Insgesamt zwei Auszubildende nehmen am Hotellerie-Projekt teil.

 

Weitere Infos folgen

 

 

 

Gefördert durch:

BW100_GR_4C_UM_220