Projekte in den Bundesländern

Beteiligte Schulen in Baden-Württemberg



Goethe-Gymnasium, Karlsruhe

Das Goethe-Gymnasium liegt im Zentrum von Karlsruhe – rund 900 Schülerinnen und Schüler und 83 Lehrerinnen und Lehrer sind Teil dieser Schulgemeinschaft.

Das Goethe-Gymnasium zeichnet sich durch seine bilinguale Abteilung aus, d.h. neben einem verstärkten Englischunterricht in den Klassen 5 und 6 werden verschiedene Fächer wie Biologie, Geographie oder Geschichte in englischer Sprache unterrichtet. Das Kultusministerium Baden-Württemberg würdigt es u.a. deswegen mit dem Titel „Partnerschule für Europa“. Ab der Klasse 6 werden als weitere Fremdsprachen Französisch oder Latein unterrichtet.

Ab der 8. Klassen können sich die Schülerinnen und Schüler für das naturwissenschaftliche Profil mit dem Hauptfach Naturwissenschaft und Technik (NwT) oder das sprachliche Profil mit der dritten Fremdsprache Italienisch entscheiden.

Das Goethe-Gymnasium wurde durch das Kultusministerium Baden-Württemberg als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet –ein Gütesiegel für hervorragenden Unterricht in den MINT-Fächern.

 


Erich-Bracher-Schule, Pattonville

Die Erich Bracher Schule, aus Kornwestheim-Pattonville, ist eine große kaufmännische Berufsschule im Landkreis Ludwigsburg.

Unter dem Leitbild „Kompetent, innovativ und kooperativ zum Erfolg!“ haben sich 86 Lehrerinnen und Lehrer zum Ziel gesetzt, die fachlichen und persönlichen  Kompetenzen der rund 1800 Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu entwickeln und sie so auf den Übergang in die Berufs-und Arbeitswelt vorzubereiten.

Die Schule bietet ein vielfältiges kaufmännisches Bildungsangebot im Voll-und Teilzeitbereich. Ein Drittel der Schüler_innen erwerben die Fachhochschulreife oder Hochschulreife nach dem Besuch eines Berufskollegs oder Wirtschaftsgymnasiums. Zwei Drittel sind Teilzeitschüler und absolvieren an der Erich Bracher Schule den schulischen Teil einer kaufmännischen Berufsausbildung. Weitere Schularten sind das Berufseinstiegsjahr sowie Klassen zur Vorqualifizierung Arbeit und Beruf.

 

 


Montessori Zentrum ANGELL, Freiburg

Ein pädagogisch schlüssiges Gesamtkonzept, eine breite Auswahl an Profilen und Arbeitsgemeinschaften und eine hervorragende Infrastruktur: Dieser Dreiklang zeichnet seit vielen Jahren das Montessori Zentrum ANGELL aus. In Kinderhaus, Grundschule, Realschule und Gymnasium bieten wir ein auf die individuelle Persönlichkeit des Kindes zugeschnittenes Konzept nach den Prinzipien Maria Montessoris. Die Begleitung und Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit auf intellektueller, emotionaler und sozialer Ebene steht dabei im Mittelpunkt.

Über die Arbeit der Junior_innen

 

 


Gewerbliche Schule Ravensburg, Ravensburg

Die Gewerbliche Schule Ravensburg ist eine der größten Schulen im Regierungspräsidium Tübingen und vereint insgesamt 9 Schularten unter ihrem Dach, unter anderem die Berufsschule (ca. 40 Ausbildungsberufe) und das sechszügige Technische Gymnasium. Circa 140 Lehrer unterrichten an der GS Ravensburg. Das Technische Gymnasium, seit 2012 sechsjährig, umfasst je Jahrgang in der Oberstufe (Klasse 11 – 13) 180 Schüler_innen, die zwischen vier Profilen wählen können: Mechatronik, Informationstechnik, Gestaltungs- und Medientechnik und Technik und Management. Abgeschlossen wird das TG mit der Allgemeinen Hochschulreife.

 

 


Wilhelm-Schickard-Schule, Tübingen

An der Wilhelm-Schickard-Schule (WSS) arbeiten Pädagoginnen und Pädagogen, die sich zum Ziel gesetzt haben, Schülerinnen und Schüler bestmöglich in ihren fachlichen und persönlichen Entwicklungen zu stärken und auf den Übergang von Schul- und Arbeitsleben vorzubereiten.
Die WSS ist die größte kaufmännische Bildungseinrichtung im Landkreis Tübingen. Ihr Wahlspruch lautet: “Wer nie etwas versucht, der bringt auch nichts zu Wege!”
Unter ihrem Dach vereinigen sich vier Schularten: Wirtschaftsgymnasium, Kaufmännische Berufsschule, Berufskolleg und Wirtschaftsschule.

 

 

 


Geschwister-Scholl-Gymnasium, Stuttgart

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Stuttgart-Sillenbuch hat derzeit 925 Schüler_innen und 82 Lehrer_innen. Mit unserem Leitbild fühlen wir uns unseren Namensgebern, Hans und Sophie Scholl, verbunden. Unser Ziel ist es, die Schüler_innen zu befähigen, sich zu verantwortungsbewussten, selbstständigen und mündigen Bürger_innen zu entwickeln. Ein gutes Miteinander und die Stärkung der Persönlichkeit liegen uns besonders am Herzen. Die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeit sind einerseits die Fremdsprachen, andererseits Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften mit Wirtschaft. Regelmäßige Auslandskontakte gehören ebenso zu unserem Schulleben wie die Kooperation mit Bildungspartnern. Lernen an außerschulischen Lernorten und die Arbeit in Projekten sind uns wichtig.

 


Max-Eyth-Schule, Stuttgart

Die Max-Eyth-Schule ist eine gewerbliche Schule für Maschinenbau im Zentrum Stuttgarts (am Rotebühlplatz). Ihre beruflichen Schwerpunkte sind Technik und Produktdesign. Neben beruflicher Grundbildung bietet sie auch ein Technisches Gymnasium und Meister- und Technikerschulen als Abend- und Tagesschulen an.