Beteiligte Unternehmen in Nordrhein-Westfalen



Die Nachhaltigkeitstrainees beim Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum

Die Schüler_innen der Lessing-Schule möchten im Rahmen des Projekts „Nachhaltigkeitstrainees NRW“ Teile des Schulhofes entsiegeln und begrünen. Dadurch wird das lokale Klima verbessert und im Falle eines Starkregens die Kanalisation entlastet, da das Wasser auf natürliche Weise versickern kann.

Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum


Der Bereich Klimaschutz des Umwelt- und Grünflächenamtes der Stadt Bochum arbeitet daran, die ambitionierten Klimaschutzziele, die sich die Stadt Bochum im kürzlich aktualisierten Energie- und Klimaschutzkonzept 2030 gesetzt hat, umzusetzen. Bis zum Jahr 2030 sollen die Treibhausgasemissionen in Bochum, verglichen mit 1990, um 65% reduziert werden. Trotz dieser Bemühungen muss davon ausgegangen werden, dass sich das Klima in Zukunft verändert, hin zu heißeren Sommern und häufigeren und stärkeren Niederschlägen. Um auf diese negativen Folgen des Klimawandels zu reagieren, hat die Stadt Bochum ein Klimaanpassungskonzept erstellt, welches die Grundlage für alle Aktivitäten im Bereich Klimaanpassung bildet. Es beinhaltet eine Analyse der heutigen und zukünftigen klimatischen Gegebenheiten in Bochum, sowie Maßnahmen, wie die Stadt an die Folgen des Klimawandels angepasst werden kann. Ein wichtiges Instrument darin ist die Handlungskarte Klimaanpassung. Darauf sind Bereiche im Stadtgebiet gekennzeichnet, die bereits heute hinsichtlich Hitze und Überflutung problematisch sein können, bzw. in Zukunft problematisch werden können. Auf dieser Grundlage können insbesondere in diesen Gebieten Maßnahmen ergriffen werden, die dem entgegenwirken.