Projekte in den Unternehmen in Baden-Württemberg 2019-2020

 

Die Juniorenfirma bei Firle und Franz

Die Projektidee der Junior_innen bei Firle und Franz ist die Herstellung eines Recycling-Kuscheltiers. Neben dem Ziel ein Kuscheltier aus ökologischen und fairen Stoffen zu entwerfen und zu nähen, wird gleichzeitig angestrebt, Müll zu vermeiden, indem das Kuscheltier zum größten Teil aus Reststoffen hergestellt wird.   Weitere Infos

 

Die Juniorenfirma bei der enerquinn Energiesystemtechnik GmbH

Die Junior_innen bei enerquinn entwickeln, produzieren und installieren eine öffentlich zugängliche photovoltaikbetriebene Ladestation (Off-Grid-Anlage) für Smartphones, die durch Werbefläche finanziert werden soll. Die Anwendungsbereiche sind z.B. Campingplätze, Freibäder oder Berghütten. Ziel ist es, mit der Bereitstellung des umweltschonenden Komfortprodukts Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu schaffen. .   Weitere Infos

 

Die Juniorenfirma beim Blöckle Boulderzentrum Ravensburg

Die Projektidee der Junior_innen beim Blöckle umfasst die Umsetzung von Maßnahmen zur Müllvermeidung und Abfallverwertung. Ziel ist es, am Beispiel der Boulderhalle zu zeigen, wie viele Ressourcen und Kosten durch tiefgreifende Maßnahmen gespart werden können und wie dadurch ein Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften in Betrieben geleistet werden kann. Insbesondere werden sich die Junior_innen dabei mit der Abschaffung der dort genutzten Papierhandtücher, der Einrichtung von Alternativen zu den großen Mengen an Anmeldeformularen und Problemlösungsvorschlägen für die schnell abgenutzten und weggeworfenen Boulderschuhe auseinandersetzen. .   Weitere Infos
 

Die Juniorenfirma bei kreaktiv e.V.

Die Projektidee der Junior_innen bei kreaktiv besteht darin, dass eine Website gestaltet wird, die die Kunden_innen des Unternehmens über das Thema Nachhaltigkeit informieren soll. Zusätzlich werden die Junior_innen die Idee und die Gestaltung des Kundengeschenks übernehmen. Dies soll aus Blumensamen zum Selbstanbau und einem Flyer, der die Kunden über das Projekt informieren soll, bestehen. Ziel ist es, darauf aufmerksam zu machen, dass Unternehmen selbst mit kleinen Schritten ihre Handlungen zu Gunsten der Nachhaltigkeit verbessern können.   Weitere Infos

 

Die Juniorenfirma bei der Energieagentur Ravensburg

Die Projektidee der Junior_innen bei der Energieagentur Ravensburg ist, die städtische Lebensweise insbesondere in Bezug auf Energie aber auch im Allgemeinen grüner zu gestalten. Die Juniorenfirma “SunshineCity” wird sich dabei zum einen auf die Vermarktung von BalkonPV Anlagen konzentrieren, die künftig für die Verbraucher an Balkonen angebracht werden können. Sie verfolgen damit die Vision einer Stadt, die ihre Energie hauptsächlich über die Sonne gewinnt. Zum anderen wollen die Junior_innen Informationen für Jugendliche verbessern, wie diese mit einer “grünen” Lebensweise speziell im Bereich Energie Einsparmöglichkeiten erzielen.
 

Die Juniorenfirma bei RavensBuch

Die Projektidee der Junior_innen bei RavensBuch ist die Entwicklung einer Alternative zu den aktuell verwendeten Plastiktüten in der Buchhandlung. Die Juniorenfirma “Bambusbuben” will Plastik durch Bambus ersetzten. So soll eine Tüte mit eingearbeiteten Bambussamen entstehen, die die “Bambusbuben” bewerben werden, um weiter auf die Plastikthematik aufmerksam zu machen.   Weitere Infos

Die Juniorenfirma bei Wizemann.Space

Die Junior_innen beim Wizemann.Space werden sich mit dem Thema Naturschutz beschäftigen. Der Projektname „Impact Bee“ ist Programm: Die Projektidee ist, dass die Schüler_innen Bienenkästen bauen und diese auf dem Unternehmensgelände aufstellen. So soll der Bienenbestand geschützt und das Ökosystem gestärkt werden.   Weitere Infos

Die Juniorenfirma bei der Abfallwirtschaft Stuttgart

Die Projektidee der Junior_innen bei der AWS dreht sich um das Thema Recycling. Mit dem Projektnamen ”Stuttgart recycled- recycled Stuttgart?” haben sich die Junior_innen zum Ziel gesetzt, die Bekanntheit des Wertstoffmobils der Abfallwirtschaft Stuttgart zu steigern und so für höhere Erträge der Sammelmenge zu sorgen.   Weitere Infos

 
 

Die Schülerfirma bei CMC Sustainability GmbH

Die Projektidee der Junior_innen bei CMC Sustainability ist im Bereich Webdesign und Contentmanagement angesiedelt. Die Schüler werden sich der Aufgabe annehmen, eine Webseite zum Thema Materialeffizienzberatung zu erstellen sowie eine bereits bestehende Website zum Thema Arbeitssicherheit zu erweitern.   Weitere Infos

 

Die Juniorenfirma bei Hobbyhimmel

Die Projektidee der Junior_innen bei der Offenen Werkstatt Hobbyhimmel dreht sich um die Herstellung eines Universal Adapters für Staubsauger. Der Adapter soll das Saubermachen der Werkstatt in Zukunft vereinfachen, indem dieser für alle Geräte passend gemacht werden soll. Das Projekt ist ein Open Source Projekt. Es wird das Modell kostenlos online veröffentlichen, sodass andere Werkstätten ebenfalls davon profitieren können.   Weitere Infos

Die Juniorenfirma bei Bischoff & Kohlstetter

Die Projektidee der Junior_innen bei Bischoff und Kohlstetter ist der Ausbau der öffentlichen Präsenz des nachhaltig wirtschaftenden Unternehmens. Zum einen soll lokal in der Geschäftsstelle unterstützt werden, indem eine Neugestaltung der Schaufenster erfolgt. Zum anderen soll die Internetpräsenz ein Upgrade erhalten. Dafür ist geplant, die Webseite mit neuen Produktbildern und Informationstexten zu aktualisieren.   Weitere Infos
 

Die Juniorenfirma bei Ökomedia GmbH

Die Projektidee der Junior_innen bei Ökomedia behandelt das Thema Abfallvermeidung auf Festivals. Für die Nachhaltigkeitstage soll ein Plan entwickelt und umgesetzt werden, der das Ziel ermöglicht, Müll während des Festivals auf dem Gelände komplett zu vermeiden.   Weitere Infos
 

Die Juniorenfirma bei TourCert

Die Projektidee der Junior_innen bei TourCert ist die Verwirklichung des Projekts TRAVELONVALUES. Mit dem TRAVELONVALUES-Fonds sollen möglichst viele Leben verbessert werden, die von den negativen Folgen des Tourismus betroffen sind – in Deutschland und auch in ausländischen Reisezielen. Dabei geht es nicht nur um Klimaschutz, sondern auch um soziale- und ökonomische Missstände. Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Hotels soll Reisenden ermöglicht werden, durch gemeinnützige Spenden ihren CO2-Fußabdruck und somit die umweltbelastenden Folgen durch die Reise auszugleichen.   Weitere Infos
 

Die Juniorenfirma bei KATE e.V.

Die Projektidee der Junior_innen bei KATE e.V. befasst sich mit dem Thema Migration. Unter dem Namen “Start the Change” haben sich die Junior_innen zum Ziel gesetzt, die Auseinandersetzung mit dem Thema zu fördern. So soll zum einen ein Video entstehen, das Interviews mit Geflüchteten beinhaltet. Zum anderen wird ein Projekttag für eine fünfte Klasse der Schule zum Thema Migration organisiert.   Weitere Infos
 

Die Juniorenfirma bei KlimAktiv

Die Projektidee der Junior_innen bei KlimAktiv ist in einem ersten Schritt die Herstellung eines Feinstaubmessgeräts. Anschließend sollen mit dem Gerät an verschiedenen Stellen der Schule Messungen durchgeführt und die gesammelten Daten ausgewertet werden.   Weitere Infos
 

Die Juniorenfirma bei der Volksbank Ludwigsburg und der Stiftung Karlshöhe Ludwigsburg

Die Schülerfirma „EBS-Starters“ der Erich-Bracher-Schule in Kornwestheim entwickelt auch in diesem Jahr wieder verschiedene Produkte in Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank Ludwigsburg und der Stiftung Karlshöhe. Weitere Infos  
Eine Gruppe wird T-Shirts mit dem neuen Schullogo entwickeln, die sowohl an Schülerinnen und Schüler als auch an Lehrerinnen und Lehrer der Schule verkauft werden sollen. Die T-Shirts können insbesondere für Events wie beispielsweise dem Tag der offenen Tür genutzt werden. Ebenso werden von einer weiteren Gruppe Pullover und Sporthosen mit dem Schullogo entworfen. Weitere Produkte, mit denen sich die Junior_innen in Teams beschäftigen werden, sind ein Federmäppchen, eine Geschenkebox für Referent_innen, Weihnachts- und Geburtstagskarten, eine Thermosflasche und der Schuljahresplaner. Diese Produkte wurden auf Grundlage durchgeführter Befragungen an der Schule ausgewählt.