Projekte in den Unternehmen in Baden-Württemberg 2021-2022

Aktion Hoffnung Rottenburg-Stuttgart e.V.

Die Aktion Hoffnung steht für einen verantwortungsvollen Umgang mit Kleiderspenden, stärkt Entwicklung, schont Ressourcen und leistet direkte Nothilfe.
Aktuell hat die Aktion Hoffnung große Mengen an aktueller und modischer Neuware gespendet bekommen. Diese Kleidung möchten sie gemeinsam mit
Akteur:innen der Region über ein- oder mehrtägige Outlets anbieten. Die Überschüsse aus den Verkäufen bleiben zu 50 % vor Ort. Damit können soziale Projekte unterstützt gemeinnützige Arbeit finanziert werden. Die anderen 50 % fließen zur Aktion Hoffnung zurück, die damit eine Suppenküche der Caritas für Bedürftige in Georgien unterstützt und Mittel für nachhaltige Sozialprojekte der Mitgliedsverbände zur Verfügung stellt.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

Congress Center Böblingen / Sindelfingen GmbH

Das Congress Center Böblingen / Sindelfingen (kurz CCBS) – das sind vier Locations in zwei Städten für jede Menge unvergesslicher Events. Zum CCBS gehören: die Kongresshalle Böblingen, die Stadthalle Sindelfingen, der Festplatz Flugfeld Böblingen/Sindelfingen und das SparkassenForum in Böblingen. Mit unverkennbarer Multifunktionalität, ansprechender Architektur und stilvollem Ambiente bieten diese Locations optimale Voraussetzungen, um Events jeder Art wirkungsvoll in Szene zu setzen.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V.

Als Non-Profit-Organisation mit Sitz in Stuttgart setzt sich die DGNB für eine zukunftsfähig gebaute Umwelt ein. Ziel ist die Transformation des Bau- und Immobilienmarktes hin zu einem angemessenen Qualitätsverständnis als Grundlage für ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Handeln. Inhaltlich fußt die Arbeit der DGNB auf einem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsverständnis, das ökologische, ökonomische und soziokulturelle Themen mit einbezieht. Es geht also gleichermaßen um die Umwelt, die Wirtschaftlichkeit und den Menschen. Dabei steht Nachhaltigkeit im Sinne der DGNB synonym für Qualität und Zukunftsfähigkeit. Über seine Mitglieder bildet der Verein die gesamte Wertschöpfungskette in der Bau- und Immobilienwirtschaft, aber auch die öffentliche Hand und Wissenschaft ab.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

ECOINN das Umwelthotel am Campus

Seit der Eröffnung in 2009 ist das ECOINN Hotel am Campus das ökologischste Hotel Deutschlands, seit mindestens zwei Jahren gar das ökologischste Hotel Europas nach CO2-Fußabdruck pro Übernachtung.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

KATE e.V. Umwelt & Entwicklung

KATE Umwelt & Entwicklung e.V. ist eine gemeinnützige Beratungs- und Bildungsorganisation für nachhaltiges Wirtschaften, globale Gerechtigkeit und die Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs). Schon seit 20 Jahren engagiert sich KATE in unterschiedlichen Projekten zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltmanagement und Entwicklungspolitik. KATE ermutigt und motiviert Menschen, die Zusammenhänge von individueller Verantwortung und globaler Nachhaltigkeit zu verstehen. Seit 2004 ist KATE nach dem Nachhaltigkeitsmanagementsystem EMASplus validiert und hat bereits zum zweiten Mal (2015 und 2018) bei der Auszeichnung des B.A.U.M. „Büro und Umwelt“ den ersten Platz in der Kategorie „Behörden, Kommunen, Öffentliche Einrichtungen, Sonstige“ erhalten.

Das Projekt der Junior:innen folgt.

Kipepeo Clothing

Kipepeo-Clothing ist ein sozial orientiertes Unternehmen, das Erwachsenen, Kinder- und Babybekleidung mit einzigartigen Motiven in Tansania und Kenia herstellt und durch den Verkauf Schulen und Bildung in Ostafrika unterstützt.

Das Projekt der Junior:innen folgt.

KlimAktiv gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes mbH

KlimAktiv ist der Partner für Unternehmen, NGOs, Kommunen und anderen Organisationen, welche sich für einen aktiven Klimaschutz einsetzen. Hierfür bietet KlimAktiv maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand. Dies umfasst verschiedene CO2-Bilanzierungssysteme und Dienstleistungen rund um den CO2-Fußabdruck sowie die Klimaneutralität. Die KlimAktiv gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes bietet individualisierte Systeme zur Erfassung und Reduzierung des CO2-Fußabdruckes. Ergänzend dazu, bietet die KlimAktiv Consulting GmbH Dienstleistungen zur Erstellung von Corporate und Product Carbon Footprints, bis hin zur Entwicklung von individuellen Klimaschutzstrategien und Klimaneutralität. KlimAktiv ist Mietglied beim BNW e.V.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

KMU kreative Marketingunterstützung

KMU – kreative Marketingunterstützung ist seit 2008 im Markt, mit Sitz in Stuttgart. Die Vision: Nachhaltigkeit in allen Unternehmen. CSR – einfach bedeutend für alle. Dafür hat die Agentur aus der Praxis und für die Praxis einen haptischen CSR Planer entwickelt, mit dem Unternehmensteams gemeinschaftlich ihre Nachhaltigkeitsstrategie (weiter-)entwickeln und ihren CSR Erfolg messen können. Der CSR Koffer mit der CORE Methode wurde mit Hochschulen entwickelt.  Für ihre Arbeit wurde KMU schon mehrfach ausgezeichnet z. B. beim Mittelstandsprogramm „Erfolg durch Innovation“, als Top Consultant/CSR Berater, beim Lea Mittelstandspreis für soziales Engagement und ist WIN Charta Unternehmen des Landes Baden-Württemberg sowie BNW-Mitglied.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

Laboratorium Nachhaltigkeit/ Kerstin Mayer

Im Kopf haben wir es längst verstanden und wissen: JETZT muss gehandelt werden, damit auch unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte Zukunft auf der Erde haben. Nur, wie kommen wir ins Umsetzen? Welches sind die effizientesten Stellschrauben? Als NachhaltigkeitsCoach, Architektin und Autorin unterstützt Kerstin Mayer ihre Kund:innen dabei, frei nach Gandhi „die Veränderung zu sein, die sie auf der Welt sehen möchten“.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

Luchterhand Bio-Catering

Luchterhand Bio-Catering in Stuttgart Zuffenhausen ist ein Bio-zertifiziertes Unternehmen. Die Zutaten sind zu 100% aus biologischem Anbau. Dabei wird großen Wert auf frische, regionale und saisonale Erzeugnisse und nachhaltiges Wirtschaften gelegt. Von Hochzeiten und Familienfeiern über Eröffnungen und Preisverleihungen bis hin zu Seminaren, Messen und Weihnachtsfeiern liefert Luchterhand Köstlichkeiten mit gutem Gewissen. Luchterhand Bio-Catering ist BNW-Mitglied.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

Ökomedia GmbH

ÖkoMedia zählt zu den Pionieren der Umwelt- und Nachhaltigkeitskommunikation. Seit knapp 25 Jahren setzen sie Maßstäbe, mit hohem Anspruch. Sie sind am Puls der Zeit – und oft eine Idee voraus. Sie schaffen Mehr-Wert, arbeiten effizient und zielorientiert. Ihre Konzepte sind kompetent und nachhaltig. Sie liefern fundiertes Wissensdesign, das Menschen bewegt und inspiriert.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

Raupe Immersatt e.V.

Die Raupe Immersatt im Stuttgarter Westen ist Deutschlands erstes foodsharing-Café. Damit setzen sie ein Zeichen für mehr Lebensmittelwertschätzung und einen achtsamen Umgang mit unseren Ressourcen. foodsharing rettet genießbare Lebensmittel vor dem Müll. In dem Café ist ein foodsharing Fairteiler integriert. Hier kann jede Person kostenlos Lebensmittel herausnehmen und genießen. Für die Getränke gibt es keine festen Preise – die Gäste bestimmen was es ihnen wert ist. Regelmäßig finden im Café Veranstaltungen, Themenvorträge etc. statt, womit Menschen sensibilisiert werden, ihre Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Das Café Raupe Immersatt trägt sich durch den Getränkeverkauf. Gewinne fließen in das Veranstaltungsangebot und die Weiterentwicklung des gemeinnützigen Vereins.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

Schwabenrepro GmbH

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

TREND Einrichtungs-GmbH

Die TREND Einrichtungs-GmbH produziert und vertreibt seit 35 Jahren modulare Massivholzmöbel in Deutschland und den europäischen Nachbarländern. Mit den Systemmöbeln lassen sich die Bereiche Wohnen (Wohnwände, Sideboards oder Bücherregale), Schlafen (Schränke, Betten) oder Büro (Schreibtische, Container, Aktenregale) einrichten. Dabei stehen die Aspekte Nachhaltigkeit (FSC-zertifiziertes Holz, Vermeidung von Kunststoffen, kurze Transportwege etc.), Gesundheit (positives Raumklima, schadstoffgeprüft, Haptik) und Flexibilität im Vordergrund. Die Möbel werden individuell nach den Bedürfnissen der Kunden geplant und können auch nach Jahren noch umgebaut oder ergänzt werden. TREND ist Mitglied beim BNW e.V.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG

Die WOLFF & MÜLLER Gruppe gehört zu den führenden Familien-Bauunternehmens Deutschlands in privater Hand. Mit Hauptsitz in Stuttgart plant und baut das Familienunternehmen seit drei Generationen Bauwerke für die Anforderungen von morgen. Mit rund 2.100 Mitarbeitern und über 80 Jahren Erfahrung ist die Unternehmensgruppe in drei Geschäftsfeldern bundesweit tätig. Das Geschäftsfeld Bauleistungen ist im Hoch- und Industriebau, im Ingenieurbau, im Tief- und Straßenbau, im Spezialtiefbau, im Stahlbau und in Bauwerkssanierungen vertreten. Die Niederlassungen stehen für Qualität, Zuverlässigkeit und Innovationsstärke. Dazu kommen Bau- und baunahe Unternehmensbeteiligungen, eigene Rohstoffgewinnungsanlagen sowie Dienstleistungen rund um die Wertschöpfungskette eines Bauwerks. Nach der Devise „Nicht reden. Machen.“ steht Nachhaltigkeit seit drei Generationen im Fokus des Unternehmens. Mit dem Gottlob-Müller-Prinzip wird versucht, Verschwendung zu vermeiden und Mehrwerte für die Anspruchsgruppen zu schaffen.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

elobau Stiftung

Die elobau Stiftung wurde im Jahr 2016 als sowohl operativ als auch fördernd tätige Organisation errichtet. Die Stiftungsarbeit steht unter dem Motto „Initiieren-Fördern-Bewegen“. Als Beteiligungsträgerstiftung hält sie die Anteile des Sensorikspezialisten elobau im Allgäu. Bildung, Integration und Umwelt sind die Stiftungszwecke, denen bisher rund 30 einzelne Projekte zuzuordnen sind. Biodiversität, Klimaschutz und Landwirtschaft haben sich als Schwerpunkte der Stiftungsarbeit herausgebildet.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

elobau GmbH & Co. KG &

Als familiengeführtes Stiftungsunternehmen mit weltweit knapp 1000 Beschäftigten entwickelt und fertigt die elobau GmbH und Co. KG Sensorik für den Maschinenbau und Fahrzeugsysteme für die Nutzfahrzeugbranche. Die Qualitätsprodukte zeichnen sich durch eine sehr hohe Fertigungstiefe aus und werden klimaneutral im Allgäu hergestellt. Das Produktportfolio gliedert sich in vier Geschäftsfelder: Bedienelemente, Sensorik, Füllstandsmessung und Maschinensicherheit. Die Hauptabnehmer ihrer Produkte kommen aus der Nutzfahrzeugbranche und dem Maschinenbau. Es wird ausschließlich in Deutschland produziert und dabei werden mehr als 10.000 verschiedene Produkte und Produktvarianten gefertigt. elobaus Marktposition liegt in der Rolle als „Problemlöser“ für kleinere und mittlere Stückzahlen. Das Unternehmen ist BNW-Mitglied.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

Energieagentur Ravensburg gGmbH

1999 gehörte der Landkreis Ravensburg als Hauptgesellschafter mit zu den zu den Initiator:innen bei der Gründung der Energieagentur Ravensburg gGmbH. Damit steht sowohl Bürger:innen bzw. Privathaushalten ebenso wie die Kommunen eine unabhängig beratende Institution bei allen Energiefragen zur Seite. Die Energieagentur bietet ihre Beratungsleistungen flächendeckend in mehreren Außenstellen des Landkreises Ravensburg an. Außerdem geben sie Auskunft über Förderprogramme von Bund, Land und Gemeinden.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

firle und franz

firle und franz ist der Laden für ökologisch und fair produzierte Kleidung in Ravensburg. Das Sortiment umfasst die ganze Damen-Herren- und Kinderoberbekleidung, sie führen auch in jedem Bereich eine kleinen Unterwäschenbereich. Im eigenen kleinen Atelier im hinteren Bereich des Ladens entstehen außerdem kleine Damen und Kinderkollektionen. Sie arbeiten hierbei ausschließlich mit nachhaltig produzierten Materialien. Das Sortiment wird außerdem durch das regionale Taschenlabel hicka ergänzt.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

Marktschwärmerei

Marktschwärmer bietet regionalen Erzeugern die Möglichkeit, ihre Lebensmittel direkt an den Endkunden zu verkaufen und zwar nur so viel, wie vorher von den Kunden online bestellt wurde. In der einmal wöchentlich stattfindenden Marktschwärmerei nehmen die Kunden ihre zuvor bestellten Waren in Empfang und lernen dabei die Menschen kennen, die ihre Lebensmittel herstellen. In der Schwärmerei Ravensburg reisen die Lebensmittel durchschnittlich nur 16 km bis sie beim Verbraucher landen. Unnötige Transportwege, Kühlkosten und Verpackungsmüll werden vermieden.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

Reischmann GmbH & Co. KGaA

Reischmann Mode + Sport ist das führende Unternehmen für Mode, Sport und Lifestyle in der Region Oberschwaben und Allgäu.  Das Unternehmen präsentiert auf über 40.000 qm Verkaufsfläche in Ravensburg, Kempten, Memmingen und Ulm ihren Kunden die besten Mode- und Sportmarken für Damen, Herren und Kinder. Das Unternehmen Reischmann steht für innovative Ideen, trendorientierte Sortimente, beste Beratung und überdurchschnittlichen Service. Die besondere Atmosphäre in den Häusern zeichnet das Unternehmen aus und jeder Besuch wird zum besonderen Erlebnis mit allen Sinnen. Im Unternehmen wird ein offener, kommunikativer Führungsstil in allen Bereichen gepflegt und die Mitarbeiter:innen erhalten größtmöglichen Entfaltungsspielraum. Die Unternehmensvision ist geprägt vom Leitsatz „ Die Mitarbeiter:innen sind das Unternehmen“. Nicht ohne Grund wurde die Unternehmensgruppe mit dem Wirtschaftspreis der Stadt Ravensburg für herausragende Leistungen im Bereich Aus- und Weiterbildung ausgezeichnet. Zudem erhielt Reischmann Mode + Sport mit dem Wirtschaftspreis Handel „Von den Besten lernen“ des Landes Baden Württemberg und des Einzelhandelsverbandes eine einzigartige Auszeichnung.

Die Projektidee der Junior:innen folgt.

Stiftung Karlshöhe Ludwigsburg

Die Stiftung Karlshöhe ist als kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts eine diakonische Einrichtung mit Sitz in Ludwigsburg. Sie gehört mit 650 Mitarbeiter:innen und rund 1200 betreuten Menschen zu den größten Anbietern sozialer Arbeit in der Region Stuttgart mit einem so vielfältigen Angebot.

Volksbank Ludwigsburg

Die Volksbank Ludwigsburg arbeitet und berät seit über 170 Jahren vor Ort. Sie funktioniert im Sinne einer Genossenschaftsbank und übernimmt so Verantwortung für die Region und ihre Menschen.

Die Projektideen der Schülerfirma „EBS-Starters“ in Kooperation mit der Volksbank Ludwigsburg und der Stiftung Karlshöhe folgen.